"Big brother is watching you"
-

-

auch wenn wir bei weitem nicht die Ersten und Einzigen sind die eine solche Tour dann durchgeführt haben; es wird was bleiben.

Ich meine das Alter "is a state of mind" und sollte weniger physiologisch betrachtet werde. Riderman knapp: "ne is klar, Hauptsache die Gelenke wissen es auch". Riderman meint, eine solche Reise sei schon om Vorfeld mit einigen Risiken verbunden, die jetzt schon bedacht werden sollten. Da die Tour etwa 6.000 Kilometer lang sein wird ist ein Zeitfenster von drei Monaten realistisch, heißt Minimum zwei Monate unbezahlten Urlaub.

Riderman sagt, bei seinem Gehalt sei die Summe des Verdienstausfalles zwar durchaus überschaubar aber was wenn er gerade zum geplanten Reiseantritt im Mai 2008 krank oder verletzt ist. "Balkonien" ohne Lohnfortzahlung und Krankengeldanspruch, erholsam aber wohl auch recht teuer dann.

"No risk no fun", is klar. Als die Urlaubszusage kam, kämpfte Abenteuerlust gegen Kleinmut ein wenig in seiner Seele. Versprochen ist Versprochen und wird auch nicht gebrochen, basta!

-

-
- keep on ...

"... keep on moving -"

moving -

-

-

Die Fahrt ist für ihn Mission, zu einem Auftrag geworden, ohne das warum schlüssig beantworten zu können.

Als sportliche Herausforderung würde er die Tour eher nicht betrachten. Riderman ist fit, wie der letzte Fitnesstest zeigte; topfit. Seit Jahren läuft er zweimal jährlich einen Marathon, was von zirka 2.000 Kilometer Lauftraining begleitet wird, konstant im zeitlichen Mittelfeld.

2006 in Poznan die persönliche Bestzeit nach Jahren verbessert. In der nationalen Computerrangliste, immer so bei 60 Prozent platziert, jedoch nie groß am Limit gelaufen, eher easy. Von Flensburg nach Garmisch und von Görlitz bis Aachen gewandert.

"How many roads?" Bob, wir wissen es auch noch nicht.

Zum Currywurst essen 250 Kilometer durch die Heide geradelt, die Klamotten seit Harburg vom Regen wie Bleigürtel schwer.

"Die Entfernung spielt keine Rolle, nur der erste Schritt ist schwierig", ja Madame de Deffand stimmt; meistens. Entfernungen schocken uns nicht mehr.

-

"Nur die Vergänglichkeit ist zeitlos"

-

- Seitenübersicht -



vorherige Seite

zur Startseite

- www.peter-goes-north.de -

Valid HTML 4.01 Transitional

nächste Seite Seite